MASCH | BERSZÁN | STOCK

Abstract Feelings

Die Ausstellung „Abstract Feelings“ präsentiert drei künstlerische Ansätze, die die mentale Identität durch abstrakte Kunst konstruieren und dekonstruieren. Masch (Manfred Schulzke, DE), Zsolt Berszán (RO) und Pal B. Stock (HU / DE) untersuchen die verborgensten Phantasien, Ruinen oder Pulsationen.

Roland Barthes schrieb in den 1970er Jahren über Julia Kristeva, dass sie durch ihre Forschung „die Reihenfolge der Dinge ändert“, die die neuen Theorien und Ansätze mit der Tradition verbindet. Kristevas Schriften zeigen ein interdisziplinäres Denken, das den menschlichen Geist weitgehend erforscht. Im Jahr 2004, als sie den Holberg-Preis gewann, sagte sie: „Der Schlüssel zu meinem Nomadismus, und meine Frage nach etablierten Formen des Wissens ist nichts anderes als die Psychoanalyse selbst, verstanden als eine Reise, in der die psychische Identität im Selbst rekonstituiert wird“.

MASCHs Arbeit beschreibt eine diskursive Rebellion der ununterbrochenen Zivilisation in einem Zustand des Verfalls. Seine Gemälde entstehen aus der Überlappung von Leinwänden, die zu wahren Membranen werden, die von Zeit und Geschichte umsäumt werden. Diese überlagerten Membranen sprechen von einer Zeit der Zerstörung und des Zerfalls, einer zerfallenen, verlorenen Welt.Schneiden, geklebt, abgeschnitten, bilden diese Leinwände ausgedehnte Schichten von Pastell oder gewalttätigen Farben. Es ist die Darstellung der kleinsten Einzelheiten, die kaum erwähnte Elemente hervorheben, die außerhalb der symbolischen Sequenz der Zivilisation liegen und die soziale Regeln stören und versuchen, einem traumatischen Erlebnis zu trotzen.

Berszáns schwarze Silikonstrukturen entstehen durch einen Prozess des Ätzens und der Teilung des Metalls. So erscheinen anthropomorphe Formen auf der Oberfläche der Metallplatten, die Nicht-Objektzustände und unmerkliche Bewegungen erzeugen. Die dynamische Trennung und die Übergangsobjekte werden als Teile von gefrorenen Körpern dargestellt; Teile von verfallenden Leichen, die beide weder Gegenstand noch Gegenstand sind. Berszurs Schöpfung befindet sich an der feinen Grenze zwischen der Repräsentation der Identität und ihrer Auflösung und zielt darauf ab, die Nicht-Symbolisierten zu repräsentieren.

Für Pal B. Stock ist die Vorstellung eines Gefühls die Abwesenheit des Gegenstandes, nämlich eines Gegenstandes, der als Voraussetzung für die Entwicklung der geistigen Tätigkeit vorgeschlagen wird. Seine Werke drücken die Freude am Leben, das unendliche Leben Pulsationen, Zerbrechlichkeit. Lebendige Farben, die von Lichtern und Schatten belebt werden, verändern ständig die visuelle Wahrnehmung der Zuschauer. Die Bienenwachs- / Harzoberfläche, die in seinen Werken verwendet wird, kann als menschliches Gewebefeld mit bestimmten Gefühlen angesehen werden, die durch unendliche Farben ausgedrückt werden. Das Glas spricht über die Zerbrechlichkeit und die Fließfähigkeit des Lebens.

„Abstrakte Gefühle“ ist eine Gruppenschau, die über die Unvollkommenheit unseres Lebens und zugleich über die Versöhnung mit unseren innersten verborgenen Gedanken spricht.

engl.:

MASCH’s work describes a discursive rebellion of continuous civilization in a state of decay. His paintings arise from the overlapping of canvases becoming true membranes fringed by time and history. These superimposed membranes speak of a time of destruction and decay, of a disintegrated, lost world. Cut, glued, clipped, these canvases form expanded layers of pastel or violent colors. It is the representation of the slightest details emphasizing hardly mentionable elements that are outside the symbolic sequence of civilization and that disturbs social rules, trying to defy a traumatic experience. (Anaid Art Gallery)

Kuratorin: Diana Dochia, PhD

http://anaidartgallery.com/abstract-feelings

 

 

Ausstellung

anaid-gallery-poster

Artsy

Anaid Art Gallery

GALERIENBERLINMITTE

Ein Bericht von Artatberlin

BLOUINARTINFO

__________________________________________________________________________________________________________________________

 

__________________________________________________________________________________________________________________________

Aus der Serie „NEXT GENERATION“ sind drei neu entstandene Großformate zu sehen.

http://www.priestsandprawns.com/open-call.html

__________________________________________________________________________________________________________________________

Pressebericht

27. September 2016

bildschirmfoto-2016-09-27-um-09-39-57

Pressebericht vom Feuilletonscout…

 


Ausstellung

ab 25.September 2016

bildschirmfoto-2016-09-12-um-15-44-22

AUSSTELLUNG

Upcoming Group Show: PRIESTSandPRAWNS

http://www.priestsandprawns.com/

thursday,october 6th to sunday, october 9th, 2016

 exhibition venue

wbb willner brauerei berlin


Von NEW GENERATION zur NEXT GENERATION

Nach der Ausstellung vom 25. Juni 2016 ist die Serie NEW GENERATION abgeschlossen.

Die Serie NEXT GENERATION ist in Arbeit.

From the NEW GENERATION to the NEXT GENERATION

After the solo show of 25 June 2016, the Serie NEW GENERATION is finished.

The Series NEXT GENERATION is in progress.

 


Veröffentlichung

Prof. Arnd Joachim Garth über…

3 Phänomene von NEW GENERATION

Prof. Arnd Joachim Garth

Aus Ehrfurcht vor MASCHs visuellem Kunstwerk muss die Laudatio als ein verbales Kunstwerk folgen…

Weiterlesen…

 


Ausstellung

Samstag, 25. Juni 2016, 18 Uhr

MASCH – Solo Show NEW GENERATION by Hagen/Eichner Collectors

BILD-Ausstellung-MASCH

Zu einer exklusiven Ausstellung laden Jeannette Hagen und Marc Eichner für einen Abend in ihre privaten Sammlerräumlichkeiten ein. Sie präsentieren aktuelle Arbeiten der Reihe “NEW GENERATION” von MASCH. Die Reihe ist damit abgeschlossen.

MASCH

In einer Gesellschaft, die sich dem Jugendwahn verschrieben hat, in der immer schneller aussortiert, ausgetauscht, ersetzt wird, wirken MASCH’s Arbeiten wie ein Stopp-Schild. Lässt man sich auf die Tiefe ein, dann schält sich aus dem, was auf den ersten Blick alt und abgenutzt erscheint, ein Kern, der von etwas anderem erzählt. Mit der Reihe „New Generation“ bewegt sich MASCH erneut weg von der Figürlichkeit hin zu einer eigenen Interpretation und Darstellung von Materialen. Damit schließt sich ein Wirkkreis, der bereits in den 1990er Jahren begann und sich experimentell auch durch andere Schaffensphasen zog. Heute wirken die Arbeiten gereift, selbstverständlich und authentisch. Ebenso frei von Konventionen.

(Auszug Katalog MASCH – NEW GENERATION, von Jeannette Hagen, 2016)

MASCH – NEW GENERATION (2013 – 2016)

Samstag, 25. Juni 2016

Beginn: 18 Uhr

19 Uhr: Laudatio Prof. Arnd Joachim Garth

19 Uhr 15: Special Guest

 

Jeannette Hagen und Marc Eichner, Collectors

Gieselerstrasse 22, 2. Etage, 10713 Berlin Wilmersdorf

 


Ausstellung

04. August 2016 – 28. August 2016

Gallery 66 NY

66 Main Street ● Cold Spring ● NY 10516

STAR SOLDIER - 40x30 cm, mixed media on canvas

STAR SOLDIER – 40×30 cm, mixed media on canvas

Ausstellung vom 5. – 28. August 2016 in Cold Spring, New York.

Upcoming Exhibition, August, 5th – August, 28th, 2016 in Cold Spring, New York.

KUNSTLEBEN BERLIN Sister Gallery

http://gallery66ny.com/current-exhibition/

 


New Artbook

MASCH – NEW GENERATION

In einer Gesellschaft, die sich dem Jugendwahn verschrieben hat, in der immer schneller aussortiert, ausgetauscht, ersetzt wird, wirken MASCH’s Arbeiten wie ein Stopp-Schild. Lässt man sich auf die Tiefe ein, dann schält sich aus dem, was auf den ersten Blick alt und abgenutzt erscheint, ein Kern, der von etwas anderem erzählt.

Mit der Reihe „New Generation“ bewegt sich MASCH erneut weg von der Figürlichkeit hin zu einer eigenen Interpretation und Darstellung von Materialen. Damit schließt sich ein Wirkkreis, der bereits in den 1990er Jahren begann und sich experimentell auch durch andere Schaffensphasen zog. Heute wirken die Arbeiten gereift, selbstverständlich und authentisch. Ebenso frei von Konventionen.

(Auszug Katalog MASCH – NEW GENERATION, von Jeannette Hagen)

Masch-Katalog-new-Generation (1 von 1)

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Katalog Anaid Art Gallery